Neues Merkblatt für Landwirte: Befüllung und Reinigung von Pflanzenschutz-Spritzen

Bei dem verantwortungsvollen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln müssen Wirkstoff-Verluste in die Umwelt vermieden werden. Eine sorgfältige Befüllung der Spritzgeräte und ihre umweltgerechte Reinigung nach dem Einsatz leistet einen entscheidenden Beitrag dazu. Die landwirtschaftliche Beratungszentrale AGRIDEA unterstützt Anwender mit einem neuen Merkblatt.

Pflanzenschutzmittel sollen auf dem Feld wirken, aber nicht Umwelt und Gewässer belasten. Mit einfachen Massnahmen können Pflanzenschutz-Spritzen sicher befüllt und nach Gebrauch wieder gereinigt werden, ohne dass dabei Wirkstoff-Rückstände in die Umwelt gelangen. AGRIDEA hat zusammen mit Fachleuten aus der Praxis ein Merkblatt entwickelt, das technische Lösungen hierfür vorstellt.

Die Spitzenreinigung auf der behandelten Parzelle ist eine bequeme und schnelle Lösung, hierfür gibt es Systeme für die Innen- und Aussenreinigung. Nützlich auf dem Hof ist ein Füll- und Reinigungsplatz, der ein Auslaufen verschütteter Substanzen oder von Waschwasser verhindert. Besonders wichtig ist die Entsorgung des anfallenden Waschwassers, das Restmengen von Wirkstoffen enthält. Dazu stehen verschiedene technische Lösungen bereit, wie zum Beispiel biologische Behandlungssysteme die einen Abbau der Rückstände auf dem Hof ermöglichen. Das Merkblatt stellt die wichtigsten Verfahren mit ihren Eigenschaften, Vor- und Nachteilen und zu erwartenden Kosten vor, und gibt Landwirten so Entscheidungshilfen dazu, welche Massnahmen für ihren Betrieb am besten geeignet sind. Es ergänzt damit ein AGRIDEA Merkblatt zur Spitzenreinigung aus dem Jahr 2016, das vor allem die Funktionsweise der verschiedenen Reinigungsverfahren erläutert.

Das neue Merkblatt kann von allen interessierten Anwendern auf der AGRIDEA Website kostenlos heruntergeladen werden.

Weitere Informationen / Download:

Befüllen und Reinigen der Spritze – wie mache ich das richtig?, Merkblatt Produkt-Nr.: 3098, AGRIDEA 2017

Das könnte auch interessant sein...